BERNER CHANSONS

Rolf Marti schreibt und singt Berner Chansons. Hintersinnige Geschichten,
feinlistige Pointen, bitterzarte Poesien, gereimte Ungereimtheiten.
Kleinkunst für Menschen, die gerne zuhören.

HIER & DORT

SA 14. März, 20.00 Uhr
Theater Z, Burgdorf
zwöierlei (Rolf Marti & Ädu Baumgartner)
Tickets / Anreise

PRESSE & RADIO

Der Bund

«Seine Texte zeichnen sich durch funkelnde Ironie aus. Witz, ein geöltes Mundwerk und die Fähigkeit, Stoffe auf den Punkt zu bringen: Rolf Marti weiss formal Konventionelles mit eigenständigem Ausdruck zu füllen.»

 

Berner Zeitung

«Auf die Frage, warum er Mundartlieder mache, antwortete Rolf Marti: «Damit ich verstehe, was ich singe, und damit die Einheimischen das Gefühl haben, sie sprächen eine Kultursprache.» Ebenso witzig und vorlaut sind seine Texte, die durch feine Wortspielereien und perfekte Reime glänzen.»

 

Schaffhauser Nachrichten

«Rolf Martis sprachliche Versiertheit und seine virtuose Spielweise – mal mit emotionalem Tief, mal leicht schräg und ironisch – berühren das Publikum. Es hängt an seinen Lippen, spürbar lauschend.»

 

Ein Achtel Lorbeerblatt

«Rolf Marti zeigt uns, dass es einfach Spass macht, ohne falsche Ehrfurcht in die Fussstapfen der Ur-Troubadours zu treten. Er ist nicht der Einzige, der das tut. Aber er gehört zweifelsohne zu jenen, die es hervorragend machen. (…) Er ist als präziser Handwerker und Kleinkünstler mit dem Charme des Understatements eine echte Entdeckung.»

Bern Ost

«Mit feiner, variierender Gitarrenbegleitung präsentiert Rolf Marti Wortspielereien mit viel Witz, Lyrik und Ironie.»

Wochen-Zeitung für das Emmental

Rolf Marti jongliert gekonnt mit dem berndeutschen Dialekt und bringt mal mit Ironie, mal mit leicht schrägem oder schwarzem Humor das Publikum zum Weinen vor Lachen. Bittersüssen Wahrheiten versetzt er einen gekonnten Seitenhieb, sodass den Zuhörerinnen und Zuhörern auch mal das Lachen im Hals stecken bleibt.

Jungfrau Zeitung

Rolf Marti verschont kein Thema. Das Spektrum reicht von der Politik über die Liebe sowie die Gefahren und Freuden des Lebens bis hin zum Tod. Trotz des Ernsts vieler Themen bliebt häufig kein Auge trocken.

 

Radio Neo1

Besprechung CD «Gopfertli»

00:00 / 07:03

Teil 1

00:00 / 05:54

Teil 2

Radio SRF2 Kultur

Interview zur Eröffnung der 3. Chansonstage Bern (2020)

00:00 / 06:30

KONTAKT

Auftritte anfragen, Newsletter abonnieren: info@rolfmarti.ch / 079 343 05 15

Rolf Marti, Unterholzstrasse 10D, 3045 Meikirch